Facebook Twitter
Drucken
02. Mai 2021 | Meteorologe Denny Karran

Deutschlandwetter im April 2021

Deutschlandwetter im April 2021

Datum 02.05.2021

Die wärmsten, trockensten und sonnigsten Orte in Deutschland

Erste Auswertungen der Ergebnisse der rund 2000 Messstationen des DWD in Deutschland.

Besonders warme Orte im April 2021* 1. Platz: Waghäusel-Kirrlach (Baden-Württemberg) 8,7 °C --Abweich. -1,4 Grad 2. Platz: Bad Bergzabern (Rheinland-Pfalz) 8,5 °C --Abweich. -0,9 Grad 3. Platz: Freiburg (Baden-Württemberg) 8,4 °C --Abweich. -0,6 Grad

Besonders kalte Orte im April 2021* 1. Platz: Carlsfeld (Sachsen) 1,4 °C --Abweich. -1,9 Grad 2. Platz: Zinnwald-Georgenfeld (Sachsen) 1,6 °C --Abweich. -1,6 Grad 3. Platz: Kahler Asten (Nordrhein-Westfalen) 1,8 °C --Abweich. -1,7 Grad

Besonders niederschlagsreiche Orte im April 2021** 1. Platz: Irschenberg-Kasthub (Bayern) 102,5 l/m² -- 101 Prozent 2. Platz: Kreuth-Glashütte (Bayern) 101,2 l/m² -- 63 Prozent 3. Platz: Brünnsteinhaus (Bayern) 96,7 l/m² -- 79 Prozent

Besonders trockene Orte im April 2021** 1. Platz: Erbach/Alb-Donau-Kreis (Bayern) 9,6 l/m² -- 15 Prozent 2. Platz: Ruppertsecken (Rheinland-Pfalz) 10,2 l/m² -- 22 Prozent 3. Platz: Nersingen-Oberfahlheim (Bayern) 11,1 l/m² -- 21 Prozent

Besonders sonnenscheinreiche Orte im April 2021** 1. Platz: Schönhagen (Schleswig-Holstein) 257 Stunden -- 161 Prozent 2. Platz: Weingarten-Ravensburg (Baden-Württemberg) 254 Stunden -- 160 Prozent 3. Platz: Friedrichshafen-Unterraderach (Baden-Württemberg) 249 Stunden -- 140 Prozent

Besonders sonnenscheinarme Orte im April 2021** 1. Platz: Lichtenhain-Mittelndorf (Sachsen) 125 Stunden -- 87 Prozent 2. Platz: Dresden-Hosterwitz (Sachsen) 128 Stunden -- 94 Prozent 3. Platz: Oschatz (Sachsen) 132 Stunden -- 87 Prozent

oberhalb 920 m NHN sind Bergstationen hierbei nicht berücksichtigt.

* Monatsmittel sowie deren Abweichung vom vieljährigen Durchschnitt (int. Referenzperiode 1961-1990). ** Prozentangaben bezeichnen das Verhältnis des gemessenen Monatswertes zum vieljährigen Monatsmittelwert der jeweiligen Station (int. Referenzperiode, normal = 100 Prozent).

Hinweis: Einen ausführlichen Monatsüberblick für ganz Deutschland und alle Bundesländer finden Sie im Internet unter http://www.dwd.de/presse.



© Deutscher Wetterdienst

Themenarchiv:

20.06. - Der große Knall

19.06. - Schwergewitter am Wochenende - Was war? Was kommt?

18.06. - Wie geht es mit der Hitzewelle weiter?

16.06. - Leuchtende Nachtwolken: seltenes Himmelsphänomen aktuell wieder zu beobachten

14.06. - Erste Hitzewelle "ante portas"

12.06. - Sommeranfang - auch bei den Temperaturen?

11.06. - Der erste Sommermonat: Juni

10.06. - Die ringförmige Sonnenfinsternis - hierzulande partiell

09.06. - Gewitter ohne Ende - Gewitter am Ende?

07.06. - UN-Welttag der Meere

05.06. - Der sumpfige PETER lässt es i weiter knallen

04.06. - Starkes, schweres oder extremes Gewitter - Was steckt hinter den Formulierungen?

03.06. - Deutschlandwetter im Frühling 2021

02.06. - Deutschlandwetter im Mai 2021

01.06. - Meteorologischer Sommerbeginn, doch wie sommerlich war es bisher?

31.05. - WALTRAUD - die starke Herrscherin

28.05. - A, B oder C? - Auf welche optische Erscheinung tippen Sie?

27.05. - Der Ätna in Ausbruchsstimmung

26.05. - Es reicht doch mal!?

25.05. - Aerosole - Aero... was? - Teil 2

23.05. - Weiter! Immer weiter?

22.05. - Die etwas andere Temperaturskala

21.05. - Der Mond und das Wetter auf der Erde

20.05. - An diesem Wochenende ein Lichtblick?

19.05. - Aerosole - Aero... was? - Teil 1

17.05. - Kleine Synoptikkunde (10) - Alles über Advektion

16.05. - Zonale Bedingungen auf dem Atlantik

15.05. - Drohende Naturkatastrophe am Arabischen Meer

13.05. - Die Eisheiligen 2021: Kein Vergleich zum letzten Jahr!

12.05. - Kommt im Mai noch der Frühsommer?