Facebook Twitter
Drucken
02. Januar 2022 | Meteorologe Denny Karran

Deutschlandwetter im Dezember 2021:

Deutschlandwetter im Dezember 2021:

Datum 02.01.2022

Die wärmsten, trockensten und sonnigsten Orte in Deutschland Erste Auswertungen der Ergebnisse der rund 2000 Messstationen des DWD in Deutschland.

Besonders warme Orte im Dezember 2021* 1. Platz Köln-Stammheim (Nordrhein-Westfalen) 5,9 °C Abweich. 2,0 Grad 2. Platz Geilenkirchen (Nordrhein-Westfalen) 5,8 °C Abweich. 2,7 Grad 3. Platz Helgoland (Schleswig-Holstein) 5,7 °C Abweich. 1,3 Grad

Besonders kalte Orte im Dezember 2021* 1. Platz Zinnwald-Georgenfeld (Sachsen) -1,9 °C Abweich. 1,3 Grad 2. Platz Oberstdorf (Bayern) -1,6 °C Abweich. 0,5 Grad 3. Platz Reit im Winkl (Bayern) -1,4 °C Abweich. 1,6 Grad

Besonders niederschlagsreiche Orte im Dezember 2021** 1. Platz Todtmoos (Baden-Württemberg) 298,4 l/m² 132 Prozent 2. Platz Baiersbronn-Ruhestein (Baden-Württemberg) 285,2 l/m² 152 Prozent 3. Platz Baiersbronn-Mitteltal (Baden-Württemberg) 279,4 l/m² 141 Prozent

Besonders trockene Orte im Dezember 2021** 1. Platz Quedlinburg (Sachsen-Anhalt) 15,1 l/m² 58 Prozent 2. Platz Fritzlar (Hessen) 16,2 l/m² 33 Prozent 3. Platz Eisenach (Thüringen) 16,3 l/m² 27 Prozent

Besonders sonnenscheinreiche Orte im Dezember 2021** 1. Platz Leutkirch-Herlazhofen (Baden-Württemberg) 81 Stunden 112 Prozent 2. Platz Kempten (Bayern) 78 Stunden 107 Prozent 3. Platz Balingen-Bronnhaupten (Bayern) 67 Stunden 130 Prozent

Besonders sonnenscheinarme Orte im Dezember 2021** 1. Platz Carlsfeld (Sachsen) 14 Stunden 34 Prozent 2. Platz Zinnwald-Georgenfeld (Sachsen) 18 Stunden 54 Prozent 3. Platz Manderscheid (Rheinland-Pfalz) 20 Stunden 62 Prozent

oberhalb 920 m NHN sind Bergstationen hierbei nicht berücksichtigt. * Monatsmittel sowie deren Abweichung vom vieljährigen Durchschnitt (int. Referenzperiode 1961-1990). ** Prozentangaben bezeichnen das Verhältnis des gemessenen Monatswertes zum vieljährigen Monatsmittelwert der jeweiligen Station (int. Referenzperiode, normal = 100 Prozent). Hinweis: Einen ausführlichen Monatsüberblick für ganz Deutschland und alle Bundesländer finden Sie im Internet unter http://www.dwd.de/presse.



© Deutscher Wetterdienst

Themenarchiv:

25.05. - Des einen Freud, des anderen Leid: Die Angst vor Wetter

23.05. - FINJA sorgt für einen gewittrigen Tag

22.05. - Noch herrscht Hoch ZEUS, doch das Gewittertief FINJA nimmt Fahrt auf!

21.05. - Das Werk der EMMELINDE

19.05. - Heißer Sommer im Anmarsch?

17.05. - Nach den Gewittern ist vor den Gewittern

16.05. - Von Schwachstellen, Starkregen und schweißtreibenden Aussichten

15.05. - Wer schreibt über die Eisheiligen?

14.05. - Das "Paradoxon" von Sonnenhöchststand und Höchsttemperatur

13.05. - Eine schwache Kaltfront und lokale Gewitter sorgen gebietsweise für Entspannung bei der Waldbrandgefahr

12.05. - Der bisher heißeste Tag des Jahres

11.05. - Von sommerlichen und heißen Tagen

10.05. - Bisheriger Mai-Regen sehr unterschiedlich verteilt

08.05. - Erster Sommeranlauf des Jahres - lokal heiße Tage in Sichtweite!

06.05. - Wie Saharastaub die Wolken formt

05.05. - Kaltlufteinbrüche im Frühjahr - Teil 2: Meister Schnee

04.05. - Nicht viel Bewegung

02.05. - Deutschlandwetter im April 2022

01.05. - Weltlachtag

30.04. - Trockenheit im Norden und Osten sowie die Krux mit der Niederschlagsstatistik

28.04. - Wetter und Wein

27.04. - Tim und die Störenfriede

26.04. - Ein Höhentief wirbelt in der Wetterküche bevor erneut ein Hoch das Zepter übernimmt.

24.04. - Sonnenbrand hinter Glas?

23.04. - High over low: Wenn die Druckverhältnisse Kopf stehen

22.04. - Macht Wetterwechsel krank?

21.04. - Das Problem mit den Wolken

20.04. - Waldbrand und der Index des DWD

19.04. - Letzte (?) Bemühungen des Winters

18.04. - Der Apfel blüht: Der Vollfrühling ist da!