Startseite
Deutschlandwetter
Überblick über das aktuelle Wetter und die Temperaturverteilung in Deutschland (stündliche Bereitstellung) Mehr Informationen
Amtliche Warnungen
Überblick über die aktuelle Warnlage in Deutschland Mehr Informationen
Radarbild
Radarbild Deutschland - Darstellung der Niederschlagsverteilung Mehr Informationen

WARNLAGEBERICHT für Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Dienstag, 31.03.2020, 11:00 Uhr


Im östlichen Mittelgebirgsraum anfangs noch stellenweise Glätte. In der Nacht zum Mittwoch außer ganz im Norden verbreitet Frost. An der Ostsee aufkommende steife Böen. 


Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:

Eine Hochdruckbrücke weitet sich im Tagesverlauf über Mitteleuropa hinweg bis weit nach Osteuropa aus und bestimmt auch das Wetter im Vorhersagegebiet. Lediglich der Norden wird ab der kommenden Nacht von Tiefausläufern gestreift.


WIND:
In der Nacht zum Mittwoch an der Ostsee, insbesondere entlang der vorpommerschen Küste, abschnittsweise steife Böen Bft 7 aus Südwest bis West. 

FROST:
Tagsüber lediglich in den Hochlagen der östlichen Mittelgebirge gebietsweise leichter Dauerfrost. 
In der Nacht zum Mittwoch mit Ausnahme der Küstenregion und des unmittelbar angrenzenden Binnenlandes verbreitet leichter bis mäßiger Frost zwischen -1 und -9 Grad. In Alpentälern mit geringer Wahrscheinlichkeit örtlich strenger Frost unter -10 Grad. 

SCHNEE/GLÄTTE:
Im Erzgebirge und im ostbayerischen Mittelgebirgsraum gebietsweise geringer Schneefall, im Tagesverlauf aber keine nennenswerte Glättebildung mehr.
In der Nacht zum Mittwoch trotz des verbreiteten Frostes kaum Glättegefahr, am ehesten noch im Nordosten durch geringen Schneefall im Laufe der zweiten Nachthälfte. 


Nächste Aktualisierung: spätestens Dienstag, 31.03.2020, 16:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Jens Winninghoff
Hinweis
Sie befinden sich auf der DWD-Sicherheitswarnseite, die unter www.wettergefahren.de zu erreichen ist. Auf dieser DWD-Site werden nur die DWD-Warnungen und aktuelle Wetterinformationen bereitgestellt. Dieses Angebot wird bei Überlast, Störungen und in Wartungsphasen des regulären Internetauftritts www.dwd.de auch unter www.dwd.de angezeigt.