Facebook Twitter
Drucken

Klima aktuell

Deutschlandwetter im Oktober 2022

Der Oktober 2022 war in Deutschland gemeinsam mit dem Oktober 2001 der wärmste Oktobermonat seit 1881. Besonders in der zweiten Monatshälfte herrschte vor allem im Süden des Landes nochmals sommerliche Wärme mit bis zu über 28 °C. Nur vereinzelt zogen Tiefausläufer heran, die auch kräftige Niederschläge sowie Gewitter brachten. Im Gebietsmittel von Deutschland fielen in diesem Monat deutlich weniger Niederschläge als im vieljährigen Mittel bei überdurchschnittlich vielen Sonnenstunden.

Das Gebietsmittel der Temperatur für Deutschland betrug 12,5 °C. Gegenüber dem vieljährigen Mittelwert des neuen Vergleichszeitraums 1991-2020 war der Oktober 2022 somit 3,2 K zu warm, im Vergleich zur internationalen klimatologischen Referenzperiode 1961-1990 3,5 K zu warm. Damit ordnet sich der Oktober 2022 gemeinsam mit 2001 als wärmster seit 1901 und seit 1881 in die Zeitreihen der Oktobermonate ein.

Im Gebietsmittel von Deutschland wurde eine monatliche Niederschlagshöhe von 49,7 mm gemessen. Das sind 13,6 mm bzw. 21,5 % weniger als im Mittel des Zeitraums 1991-2020 und 6,1 mm bzw. 10,9 % weniger als in der Referenzperiode 1961-1990. Der Oktober 2022 war damit der 48.-trockenste Oktober in Deutschland seit 1901 und der 51.-trockenste seit 1881.

Das Gebietsmittel der Sonnenscheindauer lag bei 141,1 Stunden. Das sind 33,1 Std. bzw. 30,7 % mehr als im Vergleichszeitraum 1991-2020 und 32,6 Std. bzw. 30,0 % mehr als im Mittel der Jahre 1961-1990. Damit ordnet sich 2022 als 10.-sonnenscheinreichster Oktober seit 1951 bei den sonnenscheinreichen Oktobermonaten ein.

weitere Berichte



Quelle: Deutscher Wetterdienst